Nachdem Österreichs Athletinnen bereits in den Einzelbewerben mit starken Leistung und dem Gewinn von 3 Medaillen aufzeigen konnten krönte sich die U18 Auswahl zum Abschluss der Schnellschach EM zum Europameister.

Das Team bestehend aus Valentin Dragnev, Martin Christian Huber, Florian Mesaros, Denise Trippold und Anna-Lena Schnegg setzte sich, dank besserer Zeitwertung, knapp gegen die punktgleiche Mannschaft aus Rumänien durch. 

Eine Auswahl von kroatischen und polnischen SpielerInnen belegte vor Russland Rang 3 und sicherte sich die Bronzemedaille.

 

Im von Weißrussland gewonnenen U14 Bewerb belegte  Österreichs Team in der Besetzung Dominik Horvath, Felix Blohberger, Lukas Leisch und Mörwald Magdalena den 5. Platz.


Details zu allen Spielen finden Sie auf der Turnierseite.